Pfaffenhütchen e.V. Niederkassel

Verein zur Förderung der natürlichen Umwelt


Pfaffenhütchen e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, einen Beitrag zu einer natürlichen Umwelt in Niederkassel zu leisten.

Natur ist beständig auf dem Rückzug - eine Folge zunehmender Bebauung, Ausweitung des Straßennetzes und der fortschreitenden Intensivierung der Landwirtschaft. Eine weitere Folge ist die Abnahme von Hecken und Feldrandgehölzen und von Brachflächen. Die einheimische Vogelwelt verliert Nist - und Nahrungsgrundlagen, Wildkräuter verschwinden und mit ihnen Insekten wie Schmetterlinge, Hummeln und Bienen.

Wo eben möglich möchte Pfaffenhütchen dem entgegenwirken durch:

  • Anlage und Pflege von Streuobstwiesen
  • Anlage und Pflege von Feldgehölzen
  • Anlage und Pflege von Vogelschutzhecken
  • Begrünung von Feld - und Wegrändern
  • Gestaltung von Brachflächen mit heimischen Gehölzen und Stauden

Zur Geschichte von "Pfaffenhütchen e.V."

Der Verein ist die Nachfolgeorganisation der Ökogruppe der Ev. Kirchengemeinde Niederkassel, Bezirk Auferstehungskirche. Die Ökogruppe pflanzte seit 1987 etwa zwei Mal im Jahr an vielen Stellen im Stadtgebiet Niederkassel Feldgehölze und Vogelschutzhecken und legte Streuobstwiesen an.

Insgesamt wurden etwa 19.000 Bäume und Sträucher gepflanzt. An den Pflanzaktionen waren bis zu 70 Frauen , Männer und Jugendliche beteiligt.

Pfaffenhütchen e. V. pflanzte im Jahr 2006, dem ersten Jahr seines Bestehens, 1.700 Bäume und Sträucher. 500 Sträucher wurden im März 2006 in Lülsdorf am Wolfspfädchen gepflanzt, 1.200 Stück Anfang Dezember 2006 in der Nähe der Kläranlage in Niederkassel. Im Jahr 2007 wurden 2025 Bäume und Sträucher gepflanzt. Im Jahr 2008 wurden 1500 Bäume und Sträucher gepflanzt. In den Jahren von 2010 bis 2014 haben wir weitere 1000 Bäume und Sträucher gepfanzt.
Seit dem Jahre 2009 liegt unser Schwerpunkt bei der Pflege zweier Obstwiesen mit einer Gesamtgröße von 6600 qm.

Die Feldgehölze und Hecken bieten einer großen Anzahl von heimischen Singvögeln Nahrung und Nistmöglichkeiten.

Außerdem pflegte der Verein eine Vogelschutzhecke im Ubierweg zwischen Niederkassel und Rheidt, welche dort im Jahr 2002 angelegt wurde.

 

[ zurück ]